Dossier in Deutsch

mein Lebenslauf….

Vanessa Cañizares

Lyrische Sopranistin Pieno, geboren in Sabadell (Barcelona). Später zog sie nach El
Vendrell (Tarragona), wo sie in der gleichen Ortschaft Musik studierte. Sie war Mitglied
des Coral Polifonica del Vendrell unter der Leitung von Joan Toldrà, wo sie sich in
kurzer Zeit als Solistin hervorhob. Während ihrer Ausbildung erhielt sie
Gesangsunterricht bei Isabel Penagos, Carmen Bustamante und studierte und
perfektionierte vier Jahre lang beim renommierten Tenor Daniel Muñoz in Barcelona.
Debüt als Solosopranistin von Carmina Burana von Carl Orff in Vendrell (Tarragona) und
die Rolle der Lola de Cavalleria Rusticana in Barcelona.
Sie hat Kurse und Meisterkurse bei Montserrat Caballé, Carmen Bustamante, Jaume
Aragall, Daniel Muñoz, Ricardo Estrada und dem Meisterkomponisten und Dirigenten
Miquel Ortega absolviert.
Sie hat mit Repertoristenlehrern wie Josep Caralt, Ricardo Estrada, Manel Ruiz, Josep
Buforn, Luis Avedaño, Elena Kolesnikova und Marta Pujol sowie Manuel Angel
Burgueras zusammengearbeitet.
In den spanischen Theatern hat sie folgende Opern gesungen: La Traviata (Violetta),
Rigoletto Version Konzert (Gilda), La Bohème (Mimí), Cavalleria Rusticana (Lola), Die
Zauberföte (Pamina).
Sie nimmt auch an der Vertretung verschiedener Zarzuelas teil, darunter: Luisa
Fernanda (Herzogin Carolina), La Tabernera del Puerto (Marola), La Alegría de la Huerta
(Carola), La Corte de Pharao (Raquel).
Solistin in verschiedenen Werken, darunter: Gloria von Vivaldi, Magnifcat von J. S.
Bach, Stabat Mater von Pergolesi, Requiem von Mozart, Carmina Burana von Carl Orff,
Neunte Symphonie von Beethoven, Stabat Mater von Rossini.
Sie hat an verschiedenen Zarzuela-Konzerten der Zarzuela-Woche teilgenommen, die
von Caja Madrid – Obra Social – Espai Cultural in Barcelona organisiert wurden. Rezital
der Großen Anthologie der spanischen Zarzuela in Sibiu (Rumänien), organisiert von
Filarmonicasibiu.
Sie hat in den wichtigsten spanischen Theatern und Auditorien gesungen, darunter im
Gran Teatre de Liceu (Barcelona) und beim renommierten Perelada Festival.
Im August 2014 erhielt sie das Solfa-Management-Stipendium für den XI.
Internationalen Gesangskurs der Camerata Sant Cugat 2014.
Zu ihren jüngsten und künftigen Verpfichtungen für das Jahr 2020 gehören: Trovatore
(Leonora), La Bohème (Mimí), La Norma (Norma) und Turandot (Liù) sowie weitere
Rezitale und Konzerte.